Günther Uecker

Günther Uecker wurde 1930 in Mecklenburg geboren, siedelte aber 1953, nach der Niederschlagung des Aufstandes vom 17. Juni durch die kommunistischen Machthaber, nach West-Berlin über. Während seines Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf (1955 bis 1957) entstanden die ersten von Ueckers sogenannten Nagelbildern, dreidimensionalen, weiß bemalten Reliefs aus Nägeln, die im Zusammenspiel mit Licht und Schatten eine einzigartige Dynamik entfalten und damit der kinetischen Kunst zugerechnet werden können. Neben seinen Nagelbildern fertigte Uecker später auch Skulpturen an und bezog in seinen Werken seit den 1980er-Jahren auch zu politischen Themen Stellung. Von 1974 bis 1995 lehrte Uecker als Professor für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Uecker lebt und arbeitet in Düsseldorf-Oberkassel und St. Gallen.

Günther Uecker wurde 1930 in Mecklenburg geboren, siedelte aber 1953, nach der Niederschlagung des Aufstandes vom 17. Juni durch die kommunistischen Machthaber, nach West-Berlin über. Während... mehr erfahren »
Fenster schließen
Günther Uecker

Günther Uecker wurde 1930 in Mecklenburg geboren, siedelte aber 1953, nach der Niederschlagung des Aufstandes vom 17. Juni durch die kommunistischen Machthaber, nach West-Berlin über. Während seines Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf (1955 bis 1957) entstanden die ersten von Ueckers sogenannten Nagelbildern, dreidimensionalen, weiß bemalten Reliefs aus Nägeln, die im Zusammenspiel mit Licht und Schatten eine einzigartige Dynamik entfalten und damit der kinetischen Kunst zugerechnet werden können. Neben seinen Nagelbildern fertigte Uecker später auch Skulpturen an und bezog in seinen Werken seit den 1980er-Jahren auch zu politischen Themen Stellung. Von 1974 bis 1995 lehrte Uecker als Professor für Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Uecker lebt und arbeitet in Düsseldorf-Oberkassel und St. Gallen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Zuletzt angesehen